Fangerfolge  -   Aal
       
  Die Aale sind eine Knochenfischgattung und Familie aus der Ordnung der Aalartigen (Anguilliformes). Sie sind flussabwärts wandernde Wanderfische, die ihr Erwachsenenleben in Süßgewässern verbringen und zum Laichen ins Meer wandern. Aale werden 0,5 bis 2 lang und haben 100-119 Wirbel, die nur schwach entwickelte Fortsätze haben. Charakteristisch ist ihre langgestreckte, schlangenförmige Gestalt. Der Körper ist walzenförmig und im Querschnitt rund, erst im hinteren Drittel, nach dem Anus, flacht er seitlich ab. Die Seitenlinie auf Kopf und Körper ist vollständig entwickelt. Rücken-, Schwanz- und Afterflosse sind zu einem durchgehenden Flossensaum zusammengewachsen. Allen Aalen fehlen die Bauchflossen, die Brustflossen sind dagegen gut entwickelt.    
       
Max Sokoll
Feriencamp 2012
Dannenwalde
Aal
71 cm
2 Boylis 1 Wurm