Fangerfolge  -   Dorsch & Dorschartige Fische
       
  Die Dorsche (Gadidae) sind eine Familie der Knochenfische. Sie gehören zur Ordnung der Dorschartigen (Gadiformes). Zu ihnen gehören viele wichtige Speisefische. Die meisten Arten finden sich zirkumpolar und in gemäßigt warmen Gewässern auf der Nordhalbkugel der Erde. Die meisten Arten bevorzugen Bodennähe und ernähren sich von Fischen und Wirbellosen. Mehrere Arten bilden Schwärme.    
       
Dieter Riemann
Juli / 2013
Bryggja / Norwegen
Dorsch
1x 5 kg und 1x 4 kg
Pilker
   
       
  DerKöhler oder Kohlfisch (Pollachius virens) gehört zur Familie der Dorsche und damit zur Ordnung der dorschartigen Fische. Fischer und Angler benennen ihn in der Regel mit seinem eigentlichen und fachlich einwandfreien Namen „Köhler“. In der Fischindustrie wird jedoch der aus zoologischer Sicht irreführende Name Seelachs als verkaufsfördernd angesehen, obwohl der Köhler nicht zu den Lachsen zählt, die zur Familie der Salmoniden („Forellenfische“, „Lachsfische“) gehören.    
       
Birgit Köpernick
Juni / 2013
Bryggja / Norwegen
Köhler
96 cm / 6 kg
Pilker
   
       
  Der Leng oder Lengfisch ist ein Knochenfisch aus der Ordnung der Dorschartigen Fische. Mit einer maximalen Länge bis 2 m und einem Gewicht von bis zu 40 kg ist er der größte Vertreter der dorschartigen Fische. Er lebt in 60-1000 m Tiefe, meist findet man nur Jungfische in geringeren Tiefen als 100 m.    
       
Dieter Riemann
Sept. 2007
Mjömmna / Norwegen
Leng
1,17 m / 6,5 kg
Naturköder (Makrele)
   
       
Henry Walk
Juni 2013
Bryggja / Norwegen
Leng
72 cm / 2,1 kg
Pilker
   
       
  DerSchellfisch (Melanogrammus aeglefinus) ist ein Speisefisch aus der Familie der Dorsche, der in Meeren der gemäßigten Zonen vorkommt. Schellfische können bis zu 1m lang und 14 kg schwer werden, ihr Oberkiefer ist länger als der Unterkiefer, der eine kurze Bartel trägt. Die Schnauze ist breiter als der Durchmesser der Augen. Die Seitenlinie ist schwarz. Oberhalb der Brustflosse befindet sich ein großer schwarzer Fleck. Der Schellfisch lebt im europäischen Nordatlantik von der über die Nordsee bis zur Barentssee und im Weißen Meer. Außerdem kommt er in der Ostsee bis nach Bornholm, rund um Island an der Südküste Grönlands, im westlichen Atlantik rund um Neufundland und an der Küste der nordöstlichen USA vor.    
       
Birgit Köpernick
Sept. 2007
Mjömmna / Norwegen
Schell
4 kg
Fischfetzen Makrele